Zertifikatsübergabe für Ambulante Hospizmitarbeitende

Siegen, 15.10.2018 „Wir wurden gut auf unsere Aufgabe vorbereitet. Es ist erstaunlich, was wir alles gelernt haben“, freuen sich Bärbel Ixmann und Claudia Schröder bei der Zertifikatsübergabe. Iris Dittmann, Leiterin der Koordinationsstelle für Ambulante Hospizarbeit beim Caritasverband Siegen-Wittgenstein e.V., Maria Ermes-Soleymani, Koordinatorin für Ambulante Hospizarbeit, und Gerrit Ebener-Greis, die Vorsitzende der Ambulanten ökumenischen Hospizhilfe Siegen e.V. beglückwünschten die neun neuen Ehrenamtlichen zu ihrem Ausbildungsabschluss.

Mit einem Wochenende im Joseph-Gockeln-Haus in Rahrbach hatte die Gruppe gestartet. „Gerade die erste Zeit war besonders wichtig für die Gruppe. Wir haben uns sehr gut kennengelernt und konnten schnell Vertrauen aufbauen. Das war sehr schön!“, erinnert sich Bärbel Achenbach noch einmal an den Anfang des Kurses.

In 100 Unterrichtsstunden inklusive einer Praxiseinheit setzten sich die Ehrenamtlichen mit vielen Fragestellungen auseinander. Wie kann ich hilfreiche Gespräche führen, welche Rolle übernehme ich in einer Begleitung, wie arbeitet ein Bestatter oder welche Möglichkeit hat die Palliativmedizin, waren nur einige Aspekte im Ausbildungskurs. Persönliche Erfahrungen in der Begleitung von Sterbenden haben die meisten der Teilnehmenden schon vor der Ausbildung gesammelt.

„Durch die Gruppe und die intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Erlebten fühlen wir uns gestärkt, anderen beizustehen“, bestätigen Anne und Klaus Schreiber. „Wir wollen mit unserer freien Zeit etwas Sinnvolles tun und freuen uns, dass wir als ehrenamtliche Begleiter Menschen in einer Krisensituation unterstützen können“, berichtet Theresa Czogalla.

Mit den Erlebnissen als Begleiter von Sterbenden werden die neuen Ehrenamtlichen nicht allein gelassen. Die regelmäßigen Treffen in der Gruppe geben die nötige Sicherheit, die sie für die Einsätze brauchen. „Dieses Ehrenamt lässt einen neu auf das eigene Leben schauen und man erkennt wieder, was wichtig und was eher unwichtig ist!“, resümieren Gudrun Braun-Werthebach und Manuela Büdenbender.

Gurppe Ehrenamtlicher, Hospizhilfe, Caritas, Ambulante, Ausbildung

von links: Anne Schreiber-Lindl, Bärbel Achenbach, Claudia Schröder, Klaus Schreiber, Silke Altmann, Theresa Czogalla, Gudrun Braun-Werthebach

Es fehlen: Bärbel Ixmann, Manuela Büdenbender

 

Zertifikatsübergabe für Ambulante Hospizmitarbeitende
Markiert in: