Ausbildungsgruppe 2019/2020

Für den Menschen da sein und Gemeinschaft erfahren

Ehrenamtlich in der Ambulanten ökumenischen Hospizhilfe Siegen e.V. tätig zu sein, heißt, die eigene freie Zeit anderen, die sich in einer großen Notlage befinden, zu schenken. Häufig sind die Begegnungen mit den Sterbenden und ihren Familien sehr eindrücklich und prägen das weitere persönliche Leben.

Es bedeutet aber auch, die Gemeinschaft mit den anderen ehrenamtlich Tätigen zu erfahren – bei Gruppenabenden, Fortbildungen oder gemeinsamen Festen.

Viele Ehrenamtliche beschreiben dies für sie als besonders wichtig.

Jährlich bilden wir eine Gruppe Interessierter zu ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und deren Angehörigen aus.

Schulung

Der erste Teil der umfassenden Ausbildung beginnt mit einem Blockseminar am jeweils letzten Septemberwochenende Freitags bis Samstags. Es folgen der Aufbaukurs an verschiedenen Donnerstagabenden und Hospitationen in geeigneten Einrichtungen. Geleitet wird der Ausbildungskurs von den Koordinatorinnen für Ambulante Hospizarbeit beim Caritasverband Siegen-Wittgenstein e.V.

Zu speziellen Themen werden externe Referenten eingeladen. Am Ende der Ausbildung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.


Inhalte der Ausbildung

Inhalte der Ausbildung sind die Auseinandersetzung mit den eigenen Verlusten und das seelische Erleben schwerstkranker und sterbender Menschen. Weitere Themen sind unter anderem die Kommunikation mit Schwerstkranken, Geschichte

und Organisation der Hospizarbeit, Palliativmedizin, Schmerztherapie und der hilfreiche Umgang mit Trauernden.

Voraussetzung

Die Voraussetzungen für das ehrenamtliche Engagement ist die regelmäßige Teilnahme an den Ausbildungstreffen sowie die Bereitschaft, sich in der Gruppe mit der eigenen Biographie auseinanderzusetzen. Wir erwarten, dass Sie nach der Ausbildung ehrenamtlich ca. einmal in der Woche für einige Stunden für eine Begleitung zur Verfügung stehen. Vor der Aufnahme in den Ausbildungskurs findet ein Kennenlern-Gespräch statt, in dem die gegenseitigen Erwartungen abgeklärt werden und über eine Aufnahme entschieden wird.


Die Ausbildung ist kostenlos.

Einsatzorte

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter können bei den Sterbenden und deren Angehörigen zuhause, aber auch in Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäusern eingesetzt werden. Darüber hinaus können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Trauercafé, dem Projekt „Hospiz macht Schule“ oder dem Angebot „Hörst du mich?“ des Caritasverbandes Siegen-Wittgenstein e.V. aktiv tätig werden.

Begleitung nach der Ausbildung

Die ehrenamtlichen Helfer treffen sich nach der Ausbildung in regelmäßigen Gruppentreffen, Fortbildungen und Fallbesprechungen weiterhin zum Austausch.

Ein Interview mit einem ehrenamtlich Tätigen können Sie hier nachlesen!

Sollten Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit haben,
melden Sie sich jederzeit :
Telefon : 0160 99494056
mail : koordination-hospizarbeit@caritas-siegen.de